2018/05

2018/05 · 30. Mai 2018
Die letzten Tagen waren vom Abschiednehmen und Packen geprägt. Mandy durfte ihren peruanischen Führerschein bestehen (war wieder ähnlich spannend wie bei Jonathan). Auch die relativ nahe an Cusco gelegenen Regenbogenberge haben wir noch besucht. Wir trafen uns nochmal mit einer unserer Lehrerinnen, hatten ein Abschiedsessen mit unserer Vermieterin und verabschiedeten Tanja, die Familie Tielmann in der letzten Zeit unterstützte. Morgen geht es endlich nach Curahuasi!!

2018/05 · 29. Mai 2018
Wir wurden darauf hingewiesen, dass wir einiges an unserer Homepage ändern müssen, weil dies die DSGVO so vorschreibt... Daher könnt ihr Euch nun nicht mehr über die Homepage für unseren Rundbrief anmelden oder über Spenden informieren. Solltet Ihr Informationen haben wollen oder Euch für den Rundbrief anmelden wollen, möchten wir Euch bitten, Kontakt mit uns aufzunehmen.
2018/05 · 25. Mai 2018
Ab heute gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung, an die auch wir uns halten müssen, da unsere Rundbriefe in einem dienstlichen Kontext stehen. Alle Mailempfänger und diejenigen, deren Mail wir in einem Adressverzeichnis haben, haben daher gerade eine Mail von uns erhalten. Ihr müsst sie nicht lesen ;-) füllt aber bitte das Formular aus, zu dem wir euch einen Link geschickt haben. Wir dürfen Euch sonst keine Mails mehr schicken, die in Zusammenhang mit unserer Arbeit stehen. AUS...
2018/05 · 22. Mai 2018
Am Wochenende waren wir gemeinsam mit Familie Kessler in Quillabamba. In der Region um Quillabamba beginnt der obere tropische Regenwald. Das dortige Klima war daher viel wärmer als in Cusco. Auch Flora und Fauna sind ganz anders. Das haben wir als Anreiz für ein kleines Bilderrätsel genommen...

2018/05 · 17. Mai 2018
Irgendwie haben wir es mit den Prüfungen… Wer uns schon länger kennt, weiß, dass an unseren Prüfungstagen immer irgendetwas anders kommt. Aus dieser Erfahrung heraus haben wir uns vor unserer theoretischen Führerscheinprüfung (Dienstag) umfassend bei Mitarbeitern des Transportministeriums informiert, was wir vorher gemacht haben müssen und was zur Prüfung mitzubringen sei. Sie bestätigten uns, dass wir alles hätten. Zur Sicherheit sind wir aber doch noch fast eine halbe Stunde...

2018/05 · 15. Mai 2018
Heute durfte ich (Mandy) einen typischen (privaten) peruanischen Kindergarten besuchen. Es war sehr spannend und so ganz anders als man es aus Deutschland kennt. Heute war dazu noch ein etwas besonderer Tag, weil gestern die „Virgen de Fatima“ gefeiert wurde. Nach der morgendlichen Begrüßung und dem gemeinsamen Hymnensingen, gingen wir mit den Kindern in eine nahegelegene Kirche, die hier mehr templo genannt wird. Dort wurden Lieder zur „Ehre und Freude von Maria und der Virgen de...

2018/05 · 11. Mai 2018
Wir hatten schon vor längerem davon gehört, dass es in Cusco etwas geben solle, was wir vermissen: Döner! Gestern Abend war es dann so weit. In einem kleinen Gässchen fanden wir, was wir suchten - direkt daneben wurden uns noch Drogen angeboten, die wir dankbar ablehnten. Vielleicht hatte der Dönermann auch was von den Drogen genommen. Er erzählte etwas von sieben Tieren, die um seinen Körper herum leben würden. Wir haben uns dann mit dem Döner auf den Plaza de Armas gesetzt. Er...

2018/05 · 09. Mai 2018
22 Wochen in der Sprachschule sind nun (endlich) vorbei. Gestern Vormittag haben wir uns mit einem kleinen Buffet verabschiedet. Wir durften viel lernen und schöne Ausflüge mitmachen. Wir freuen uns, dass wir von der Sprachschule das Niveau C1 im Lesen, Hören und Schreiben bestätigt bekommen haben. Im Sprechen haben wir ein B2-Niveau bescheinigt bekommen. Mit der alltäglichen Praxis in Curahuasi werden wir aber auch diesen Bereich schnellstens verbessern. Heute vor einem halben Jahr sind...

2018/05 · 04. Mai 2018
Endlich erledigt. Die letzten Tage haben uns ganz schön viele Nerven und Schlaf gekostet. Jetzt fühlen wir uns einfach erleichtert und freuen uns, dass wir uns jetzt wieder auf andere Sachen konzentrieren können. Die Familie fragte uns, ob wir auch mit weniger Geld einverstanden seien, wenn sie uns das Geld doch auf einmal zahlen könnten. Da wir ihnen eh mehr erlassen wollten, haben wir dem zugestimmt und waren daher gestern bei einem Notar, um ein Dokument zu verfassen, dass wir auf...

2018/05 · 03. Mai 2018
(Entschuldigt bitte den langen Eintrag, wir hätten am liebsten noch mehr Details und mehr von unseren Gedanken und Gefühlen geschrieben...) Der heutige Tag ging genauso aufregend und anstrengend weiter wie der gestrige Abend. Hinzu kam, dass Mandy einen Migräneanfall hatte. Nach einigen Mails mit der VDM und einem Telefonat mit unserer Autoversicherung wussten wir, dass die Versicherung die Kosten übernehmen würde, wir aber eine Selbstbeteiligung zahlen müssten und auf jeden Fall...

Mehr anzeigen