2018/01

2018/01 · 30. Januar 2018
Gestern Abend hatten wir sechs Chilenen und zwei Bolivianer zu Gast. Sie gehören zur "Jugend für Christus" und machen in dieser Woche eine Kinderbibelwoche in Cusco. Für ihre Anreise waren sie 36 Stunden im Bus unterwegs. Wir hatten jede Menge Spaß mit ihnen, besonders als sie ein paar Wörter Deutsch lernen wollten ("Ich bin Hunger, tanke!"). Wir wünschen ihnen GOTTES Segen für Ihre Arbeit.

2018/01 · 25. Januar 2018
Wir sind eigentlich ziemlich unterschiedlich: beruflich, charakterlich, von den Interessen her... Und doch vereinen uns unser Glaube an GOTT und unsere Berufung nach Peru in besonderer Weise. In den letzten Wochen sind wir zusätzlich noch stärker zusammengewachsen. Das wurde uns gestern noch stärker bewusst, als wir sie am Flughafen verabschieden mussten. Das war für uns sehr traurig und wir vermissen sie sehr. Familie Klatt (www.perufen.de) war gemeinsam mit uns in der Sprachschule....

2018/01 · 20. Januar 2018
In dieser Woche staunten wir nicht schlecht, als um unser Haus herum ein Summen wie das eines Bienenschwarms zu hören war. Mehrere komplett verhüllte Personen trimmten die Grünflächen ab - einen Rasenmäher haben wir hier noch nie gesehen. Betty meinte, dass das alles Frauen seien. Wir konnten uns das kaum vorstellen, aber nach einigen Minuten mussten wir zugeben, dass höchstens ein Mann dabei gewesen war. Uns überraschte das so sehr, weil es ein körperlich wirklich anstrengender Job...

2018/01 · 13. Januar 2018
Wir genießen es total, samstags auf dem Markt einkaufen zu gehen. Obst und Gemüse riechen total frisch und die Vielfalt ist überwältigend. Nur vom Fleisch lassen wir lieber die Finger. Wenn man die Augen offenhält, kann man auch mal eine Besonderheit entdecken. Vor kurzem war Erdbeerzeit und da kostete ein Kilo Erdbeeren nur einen €uro. So mancher Verkäufer möchte einen fast zu seinem Glück zwingen. Alle wollen gerne unsere Casera sein (Stammverkäuferin). Der Vorteil ist, dass man...

2018/01 · 07. Januar 2018
Es gibt ein paar Dinge aus Deutschland, die wir hier in Peru sehr vermissen. Doch gleichzeitig gibt es in Peru sehr viel Schönes, was es in Deutschland nicht gibt. In Zukunft wollen wir daher ab und zu über etwas schreiben, was wir an Peru besonders gerne mögen.

2018/01 · 02. Januar 2018
Die Ferien haben wir in Curahuasi verbracht und die Zeit sehr genossen. Zunächst haben wir ein paar Tage auf das Haus von Familie Boeker aufgepasst, danach waren wir in der Unterkunft von Diospi Suyana und durften ein paar Missionarsfamilien besuchen. Während wir in der Unterkunft waren, haben wir viel Zeit mit Familie Klatt verbracht. Seit gestern sind wir wieder zurück in Cusco und haben uns riesig über unsere ersten Pakete gefreut. Eine mitgeschickte NicNac-Packung (ist hier nicht...